Apple: Neue Produkte, neue Höhen

Apple: Neue Produkte, neue Höhen

4/22/2021

Apple hat mal wieder neue Produkte vorgestellt und zeigt der Konkurrenz die Grenzen auf.

Apple hatte im Weihnachtsquartal neue Maßstäbe gesetzt: Der Konzern fuhr einen Rekordgewinn von knapp 29 Milliarden Dollar ein. Auch überschritt der iPhone-Hersteller beim Quartalsumsatz erstmals die Marke von 100 Milliarden Dollar. Das schafften in den USA zuvor nur der Supermarktriese Walmart und der Ölkonzern Exxon Mobil. Zu diesem exklusiven Club stieß im letzten Jahresviertel 2020 aber auch der Internet-Händler Amazon hinzu.

 

Während Apple nach Berechnungen von Marktforschern mit gut 90 Millionen verkauften iPhones den Konkurrenten Samsung alt aussehen ließ, profitierte der Konzern in dem Quartal indirekt wohl auch von den Folgen der Corona-Pandemie. Denn Apple hatte erst mit Verspätung zum Weihnachtsgeschäft das neue iPhone 12 auf den Markt gebracht.

 

Die Pandemie hatte der US-Hersteller mit dem angebissenen Apfel im Logo letztendlich deutlich besser weggesteckt als noch im Frühjahr befürchtet. Konzernchef Tim Cook hatte im Februar die Umsatzprognosen für das Quartal zurückgezogen, bereits ab der zweiten April-Hälfte aber lief es wieder für den Konzern besser.

 

Während das vieldiskutierte Apple-Auto weiter auf sich warten lässt und erst kürzlich wieder über mögliche Zulieferer spekuliert wurde, beschäftigt viele Beobachter unterdessen auch die Frage nach der zukünftigen Beziehung von Apple und dem Chipkonzern Intel.

Apple hatte wie schon erwartet dem Chiphersteller als seinen langjährigen Hoflieferanten einen Korb gegeben und im vergangenen Jahr erstmals Macs mit Prozessoren aus eigener Entwicklung statt mit Intel-Chips auf den Markt gebracht. Das sorgte zunächst nicht gerade für die freundlichsten Reaktionen aus der Intel-Konzernzentrale.

Naja und dann waren da ja noch die neuen Produkte. Apple spielte mal wieder mit den Muskeln und brauchte innovative Entwicklungen an den Markt. Angefangen beim M1-Chip bis hin zu einem erneuerten iMac, Apple macht Step by Step und wird immer größer.

An der Börse liessen sich die Investoren nicht gross von den Ankündigungen von Apple beeindrucken. Der Kurs der Aktie gab in einem schwachen Umfeld am Dienstag an der NASDAQ leicht um 1,3 Prozent nach und notierte am Mittwoch dann 0,29 Prozent höher bei 133,50 US-Dollar. In den vier Wochen vor dem Event hatte der Kurs aber schon um knapp 8 Prozent zugelegt.

Comments