Pinky Porsche: Das nächste Unternehmen tritt ins Fettnäpfchen

Pinky Porsche: Das nächste Unternehmen tritt ins Fettnäpfchen

4/17/2021

Wenige Tage nach dem Shitstorm für das Produkt „Pinky Gloves“ tritt nun Porsche in das Gendermarketing-Fettnäpfchen.

Trotz den starken Quartalszahlen von Porsche hat das Unternehmen ein Problem: Nur jeder 8. Kunde von Porsche ist eine Frau – und das wollen sie ändern. Dann machen wirs halt pink! Das muss dem Marketing-Team von Porsche wohl als einzige Möglichkeit, Frauen als Kundinnen zu gewinnen, eingefallen sein. Die neue Wahlmöglichkeit bei der Ausstattung „Frozen Berry“ soll nämlich ihr „Frauenproblem“ lösen. Da hat Mann wohl wieder mal für Frau mitgedacht.

 

Das Unternehmen fängt dafür allerdings beträchtliche Kritik ein. Auch sie werden des vorurteilbehafteten Gendermarketings beschuldigt. Porsche würde sich mit dieser Marketingstrategie einen falschen Fokus setzen.

 

Vielleicht hätte sich Porsche lieber darauf konzentrieren sollen, dass für potenzielle Kundinnen Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz eine größere Rolle spielen, wie das Fahren eines Barbie-Autos.

Comments